Die Vereinsmeisterschaft 2018/2019 wartet mit ein paar Veränderungen auf: Es wird wieder in einer Gruppe im 7-rundigen beschleunigten Schweizer System gespielt und es besteht die Möglichkeit, Runden vorzuspielen oder nachzuspielen. Bei 17 Teilnehmern, davon 3 Spieler mit DZW >1900 und einer breiten Masse an Spielern mit einer DWZ zwischen 1600 und 1750, lässt auf ein spannendes Turnier hoffen. Ausgelost wurde die erste Runde vom regionalen Schiedsrichter Martin Bauer und in Abstimmung mit dem Spielleiter Tobias Ostwald.

 

Termine:

1. Runde: 26.10.18

2. Runde: 23.11.18

3. Runde: 04.01.19

4. Runde: 01.02.19

5. Runde: 01.03.19

6. Runde: 29.03.19

7. Runde: 03.05.19

Spielbeginn ist jeweils 19:15 Uhr.

 

Teilnehmerliste:

1. Brozio, Jason - 2000

2. Müller, Lukas - 1952

3.Huber, Stefan - 1906

4. Özden, Kadir - 1736

5. Hannemann, Heiko - 1731

6. Nasarek, Daniel - 1700

7. Glück, Ulrich - 1698

8. Hösl, Stephan - 1656

9. Ostwald, Tobias - 1632

10. Müller, Lilianne - 1611

11. Yalpani, Kuros - 1545

12. Strobl, Herbert - 1378

13. Anderson, Viktor - 1200

14. Borowski, Wolfgang - 991

15. Melchior, Korbinian - -

16. Fahrion, Jürgen - -

17. Goriß, Paul - -

 

Paarungsliste und Ergebnisse der 1. Runde:

1    Hannemann,Heiko - Brozio,Jason  (-)    -    (+)      
2    Müller,Lukas - Nasarek,Daniel  (+)    -    (-)      
3    Hösl,Stephan - Huber,Stefan  1    -    0    
4    Özden,Kadir - Ostwald,Tobias  1    -    0    
5    Borowski,Wolfgang - Müller,Lilianne  0    -    1    
6    Yalpani,Kuros - Melchior,Korbinian  1    -    0    
7    Fahrion,Jürgen - Strobl,Herbert  0    -    1    
8    Anderson,Viktor - Goriß,Paul  1    -    0    

 

Direkt in der ersten Runde kam es zu einem unerwarteten Punktgewinn von Stephan Hösl gegen Stefan Huber, immerhin ist Stefan Huber 250 DWZ-Punkte schwerer als sein Herausforderer. Ein paar ungenaue Züge von Stefan reichten, um eine (relativ) ausgeglichene Stellung zu verschlechtern und damit zur Aufgabe zu führen.

Die Partie von Kuros gegen Korbinian war lange Zeit sehr ausgeglichen, ehe sich der erfahrene Kuros durch einen Fehler seines Gegners den Vorteil in der Partie sichern konnte und diesen zum Sieg umwandeln konnte.

Bei noch zwei offenen Paarungen verliefen die restlichen Ansetzungen entsprechend den Erwartungen des Turnierleiters.

Weiter geht es mit der zweiten Runde am 23.11.2018.

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK