Zunächst muss ich mich korrigieren: Uli G. tat sich in der vergangenen Saison keineswegs in der 4., dafür aber in der 5. Mannschaft um. Darauf wies mich der Spielleiter hin.
 
Wie – wenn wir kommende Saison tatsächlich 7 (sieben!) Mannschaften haben sollten – da ein Hobby-Journalist noch den Überblick behalten soll, das wissen nur die Geier, Bauer und Anderson (und eventuell Strobl).

Am Samstag hat das Offene Internationale Schachturnier begonnen. Der Veranstaltungsort ist ein wenig abgelegen – die Spielbedingungen jedoch sind annähernd perfekt.
 
Vom MSA ZZ haben insgesamt sieben Spieler den Wettstreit aufgenommen:

Beim diesjährigen August-Bebel Pokal nahmen gleich 7 Zugzwängler teil (Felix,Mauro,Stefan H.,Martin L.,Heiko,unser erst 10 Jähriger Abhinav und ich selbst).Bester Zugzwängler wurde Mauro Bonacci mit 5 Punkten und nur aufgrund Wertung nicht dritter.Herzlichen Glückwunsch zu dieser guten Platzierung! Felix behielt seinen Startrang und wurde siebter.Er gehörte zu den drei Zugzwänglern, die gegen den 100% prozentigen Noam Bergauz spielen mussten(Martin,Pierre). Seine Glanz-Partie spielte er gegen Andreas Beyerlein,die er trotz höchster und akuter Zeitnot klar für sich entscheiden konnte. Ein weiterer Spieler, der über die 50% Marke kam, ist Stefan Huber der 4 aus 7 Punkte aufweisen konnte.Etwas schlechter geriet Pierre, der die letzten beiden Runden nicht spielen konnte und somit nicht vorne mitmischen konnte(3,5 aus 5).Er hat jedoch den virtuellen Preis von der zweitbesten Buchholz bekommen.

Mit 0:4 wurde die Auswahl der Mannschaft von Zugzwang für das Pokalturnier über die sprichwörtlichen Bretter gezogen. Sehr schade, aber durch Niederlagen lernt man bekanntlich am meisten...

Mit ein wenig Verspätung begann um 11:15 Uhr das Turnier. Versehentlich wurden die Bretter 3 und 4 farbvertauscht begonnen und nach kurzer Absprache wurde darauf verzichtet, diese zwei Partien neu zu beginnen. Somit spielte Sofia an Brett 4 mit Weiß (statt mit Schwarz) und ich an Brett 3 mit Schwarz (statt mit Weiß).

Am Freitag, 21.12.2012 fand die Mannschaftsbesprechung des MSA Zugzwang für die Münchner Mannschaftsmeisterschaft 2013 satt.

Die Ergebnisse sind selbstredend „top secret“ und werden auf dieser Homepage nicht veröffentlicht.

Im Anschluss fand ein Blitzturnier statt, welches an Bedeutung bestenfalls durch das legendäre Event 1970 in Herceg Novi überboten wird – u. a. war es das vermutlich am stärksten besetzte Schachturnier aller Zeiten im „Bürgerheim“!

   
© LESS ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.