Rückblick auf die Münchner Mannschaftsmeisterschaft

Am Freitag 8. Juli geht eine ungewohnt und ungewollt lange Spielzeit der Münchner Mannschaftsmeisterschaft zu Ende. Da wir heute an den letzten Wettkämpfen nicht beteiligt sind, ist es Zeit für ein Fazit. Unsere dritte und unsere vierte Mannschaft haben einen überragenden Job gemacht. Ein Blick auf die Ligastatistiken auf der Internetseite des Bezirksverbandes untermauern das.

Die dritte Mannschaft stellt mit Stefan Hu. den besten Spieler der A-Klasse mit 7,5 Punkten aus 9 Partien und einem Turniererfolg von 2100 DWZ. Diese Leistung hat Stefan nominell an Brett 5 erzielt, obwohl er die meisten Partien höher spielte. Gleiches gilt für den Sieger in der Kategorie Brett 6. Hier liegt Julian am ersten Platz mit 4,5 Punkten aus 7 Partien und einem Erfolg von 1909. Eine weitere Erwähnung findet Zugzwang bei den besten Spielern auf Brett 7. Hier liegt Nicolas mit 3 Punkten aus 6 Partien auf dem zweiten Platz. Und dann ist da noch der Autor dieser Zeilen, der nicht ganz ohne Stolz ist, mit 1 Punkt aus 1 Partie hundert Prozent und damit zu einem Mannschafts-Remis beigetragen zu haben.

In der Gesamt-Bestenliste der B-Klasse 2 hat sich Samuel auf Platz fünf mit 4,5 Punkten aus 5 Partien verewigt. Er hat dieses Ergebnis als Ersatzspieler erzielt. In der Liste der besten Reservisten ist damit Zweiter. Einige Plätze dahinter, als fünftbester Ersatzspieler findet sich Miguel wieder mit 3,5 Punkten aus 5 Partien. In den Hitlisten der Brettbesten erzielte Oleksandr bei den besten Spielern auf Brett 2 mit 1,5 Punkten bei 4 Partien den vierten Platz. Beim Vergleich der besten Spieler an Brett 6 schnitt Kuros mit 3,5 Punkten aus 6 Partien am besten ab. Und beim Brett 8 schaffte es Tobi mit 2,5 Punkten bei 3 Einsätzen zu Silber.

Ein weiteres Rezept zum Erfolg beider Mannschaften waren die wenigen unbesetzten Bretter. In der A-Klasse 2 liegt die dritte Mannschaft mit 3 kampflosen Partieverlusten eher im Mittelfeld. Allerdings haben sich sehr früh Markus und Felipe in der Landesliga festgespielt, so dass die Mannschaft von Haus aus zwei Lücken auffüllen musste. Dass es zu nur drei unbesetzten Brettern kam, ist der guten Mannschaftsleitung zu verdanken. In der B-Klasse 2 war in unserer vierten Mannschaft nicht ein einziges Mal ein Brett unbesetzt. Zu verdanken ist das vor allem dem hervorragenden Engagement von Tobi als Mannschaftsführer.

Noch ist es nicht durch die Spielleitung bekanntgegeben worden. Und in der Vergangenheit haben wir auch schon mal zu früh die Sektkorken knallen lassen. Aber die 4. Mannschaft sollte in die A-Klasse aufgestiegen sein. Da zwei Mannschaften in der Gruppe A1 als Rückzieher und die letzte Mannschaft der A2 abgestiegen sind, wird ein weiterer Aufsteiger benötigt. Und Zugzwang 4 ist im bester Zweiter in der B-Klasse. Falls in der Bezirksliga für die MMM der kommenden Saison mehr als eine Mannschaft zurückgezogen werden, hat unsere dritte Mannschaft sogar noch Chancen auf einen Startplatz in der Bezirksliga, da beide zweiten Plätze in der A-Klasse derzeit vom FC Bayern belegt werden, von dem nur eine Mannschaft aufsteigen könnte.

Unterm Strich war es für uns eine tolle Saison in der Münchner Mannschaftsmeisterschaft.

 

   
© LESS ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.