Hallo liebe Schachfreunde,

hier der Bericht von der Jugend Front. Wir haben am Sonntag den 13.11.22 Auswärts beim Roten Turm gespielt. Wir waren gut aufgestellt mit einer Durchschnitts DWZ Wertung von 1680! Ich glaube in meinen fast 10 Jahren bei Zugzwang hatten wir noch nie so eine starke Jugendmannschaft. Natürlich bin ich kein Jugendlicher mehr, aber das ignorieren wir jetzt mal. Die Ergebnisse der Spiele kennt ihr wahrscheinlich bereits, aber wie es dazu gekommen ist seht ihr jetzt. Ich beziehe mich auf die zeitliche Reihenfolge.

 

Brett 4

Gronde Benedikt (1750) :Yugay Artem (1452)

 Bild 1

Artem startete gut in die Eröffnung, nachdem 20. Zug hatte er bereits einen Bauer mehr. Leider konnte ich aufgrund eines Schreibfehlers im 20. Zug von Schwarz die Partie nicht weiter analysieren bzw. sie zum Ende sehen. Ich konnte sie auch nicht rekonstruieren. Ich glaube das es einen Illegalen Zug gab, denn keiner der beiden Parteien bemerkte, weil der Zug im weiteren Verlauf Sinn machen würde. Es bleibt aber nur eine Vermutung da Artem noch nicht auf meine Nachricht geantwortet hat.

Am Ende verlor Artem leider, obwohl seine Stellung zwischendurch immer wieder gut aussah.

Alles in allem aber gut gespielt.

0:1 für den Roten Turm

Brett 3

Radgen Samuel (1567) : Hofmann Frank (1792)

Bild 2

Samuel spielte die Eröffnung solide. Leider machte er im 15. Zug einen Fehler bei welchem er seinen Springer verlor. Da Samuel taktisch gut ist, hat mich das eher überrascht. Aber Patzer passieren und Samuel akzeptierte seinen Fehler schnell. Er kämpft weiter!

 Bild 3

 Im 27. Zug kommt ein Vorstoß von Samuel auf den Königsflügel. F5! Er behielt alles am Brett um anzugreifen.

Dann war es soweit, im 34. Zug machte Schwarz einen Entscheidenden Fehler. Nach der Engine ist es Matt in 5! Wer findet es von euch?

Bild 4

Samuel sah das Matt nicht aber durch den Vorteil den er jetzt hatte, konnte er die Partie mit links erfolgreich zu Ende bringen.

Zwischenstand 1-1

Jetzt kommt es auf Edwin an, nach den Regeln der MMPT gewinnt die Mannschaft die das höhere gewinn Brett bei einem 2:2 hat. Bsp: Edwin verliert und Kadir gewinnt, wäre es ein Sieg für den Roten Turm. Wenn´s aber anders herum ist, also Kadir unterliegt und Edwin siegt, dann gewinnt Zugzwang. Wenn Kadir und Edwin remisieren, dann gewinnt Zugzwang wegen Samuels sieg auf Brett 3.

Brett 1

Farsach, Christof (1979): Heydari, Edwin (1880)

 Bild 5

Im 9.Zug stellte Edwin einen Bauern ein. Das ist natürlich ein schlechter Start. Doch er behielt die Nerven und spielte einfach ganz cool weiter.

 Bild 6

Im 23. Zug wurde es dann ernst, Edwin fängt an mit seinem Königsangriff. Ich habe schon öfters neben Edwin gespielt und seine Langzeit Königsangriffe sind immer sehr stark und oft kann er deswegen den Sieg nachhause holen. Hoffentlich auch dieses mal!

 Bild 7

Im 27. Zug spielte Edwin Dh2. Ich finde die Stellung sehr interessant. Sie zeigt wie man in 4 Zügen, einfach eine schöne Angriffsstellung für Schwarz aufbaut. Weiß kann sich nicht mehr so gut verteidigen, aber es ist durchaus noch spielbar.

 Bild 8

Sehr stark Edwin, immer Druck aufgebaut und jetzt ist die weiße Stellung kurz vor dem Platzen!

 Bild 9

Nachdem Edwin Lxe4 spielte und damit die Dame schlug, ist klar, es ist vorbei. Edwin wird dieses Spiel gewinnen.

Wenige Züge später gab Weiß auf.

Damit ist der Mannschaftssieg gesichert!

2-1 für Zugzwang

Brett 2

Özden, Kadir (1822): Karrer, Werner (1778)

 Bild 10

Bei mir war es im Vergleich unspektakulär. Ich konnte in der Abwicklung ins Endspiel zwar einen Bauern gewinnen, aber auch dies konnte mich nicht zum Sieg führen. Nachdem Edwin gewann, einigten mein Gegner und ich uns auf ein Remie.

2,5 : 1,5 für Zugzwang

Am Ende haben wir mit einem stabilen Punktestand von 2,5-1,5 gewonnen. Achtelfinale somit überstanden! Artem, Kopf hoch, du hast gut gespielt und nächste Runde gewinnst du bestimmt! Man oft the Match sind Edwin und Samuel für ihr Talent ihre „kaputten“ Stellungen noch zu gewinnen! Ansonsten gut ausruhen für die nächste Runde gegen den SF München 1.

Bis dann, euer Kadir

   
© LESS ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.