Münchner Mannschaftsmeisterschaft ( MMM )


v Tabelle

Rg
Mannschaft
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
MP
BP
1
TSV Solln 1
(1998)
X 5.5 4.5 4.0 3.5 4.5 8.0 4.5 6.5  
13
41.0
2
SC Neuhausen 1908 1
(1871)
2.5 X 4.5 5.0 6.0 4.5 4.0 6.0 5.0  
13
37.5
3
SC Haar 1931 2
(1935)
3.5 3.5 X 5.5 4.5 5.5 5.5 2.5 6.0  
10
36.5
4
SK Tarrasch 1945 München 3
(1848)
4.0 3.0 2.5 X 4.0 3.0 5.0 7.0 5.5  
8
34.0
5
SC Unterhaching 2
(1852)
4.5 2.0 3.5 4.0 X 2.5 4.0 5.0 7.5  
8
33.0
6
FC Bayern München 6
(1781)
3.5 3.5 2.5 5.0 5.5 X 3.5 5.5 3.5  
6
32.5
7
MSA Zugzwang 82 3
(1921)
0.0 4.0 2.5 3.0 4.0 4.5 X 3.5 4.5  
6
26.0
8
SC Garching 1980 6
(1766)
3.5 2.0 5.5 1.0 3.0 2.5 4.5 X 2.0  
4
24.0
9
1. SK Neuperlach 1
(1730)
1.5 3.0 2.0 2.5 0.5 4.5 3.5 6.0 X  
4
23.5
10
SC Vaterstetten-Grasbrunn 1
(1937)
                  X
0
 

 

^ v Aufstellung/Einsatzstatistik

Mannschaftsaufstellung:

Nr Name DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Spl. %
1 Schmidbauer,Daniel 2186       +     - 1 + 3 4 75
2 Tibitanzl,Thomas 1979                        
3 Huber,Stefan 1871 ½ ½   0 0     0   1 5 20
4 Lütkemeyer,Arnd 1939 ½ 1   ½ 1   ½ 1   4.5 6 75
5 Rost,Vincent 1876         ½     ½ ½ 1.5 3 50
6 Garbotz,Julian 1855 1     0 0   0 0 0 1 6 16.7
7 Bühner,Maximilian 1856 1 1     1   1   1 5 5 100
8 Koch,Herbert 1802 ½ ½   ½ ½   0 0 ½ 2.5 7 35.7
9 Paresa Garcia,Javier   0 -   0           0 3 0
10 Le Masson,Nicolas 1799 1 0   1 0   0 1 0 3 7 42.9
11 Hopp,Günter 1805                        
12 Wachelka,Artur 1804   ½             0 0.5 2 25
13 Nasarek,Daniel 1713   0   1 1   ½ 1 0 3.5 6 58.3
14 Özden,Kadir 1765                        
15 Hannemann,Heiko 1708                        
16 Karcher,Berthold 1685                        
17 Dirscherl,Gerd 1681                        
18 Melchior,Korbinian 1754 0                 0 1 0
19 Wolf,Martin 1750             ½     0.5 1 50
20 Bartsch,Winfried 1748                        
Gesamt 4.5 3.5 0 4 4   2.5 4.5 3 26 56 46.4

^ Bitte entnehmen Sie weitere Infos den Rundenberichten

In dieser Saison hatte es der Mannschaftsführer Nicolas sehr schwer in jedem Spiel 8 Spieler zu mobilisieren. Einmal wurde leider ein Spiel kampflos abgegeben. Somit musste bis zum Ende der Saison um den Klassenerhalt gebangt werden, obwohl die Mannschaft von der Qualität eher um vordere Plätze hätte spielen können. Mann muss hier auch den Münchner Schachbezirk deutlich kritisieren, der es mit der Reform nicht geschafft hat kampflose Partien zu verhindern.
Der Weg, den Kader auf mehr Spieler zu erweitern ist eine Sackgasse, hat nicht geholfen und ist nur Augenwischerei! Die Reform bewirkt, dass die Verein mit mehreren Mannschaften leider eine ganze Mannschaft auflösen müssen. Vor der Einführung der Kader war es viel einfacher leere Bretter nachzubesetzen und die gespielten Partien zu maximieren. Auch die lange Saison bereitet Probleme, da die Planbarkeit der Einsätze während der Woche und bei meist beruflich stark eingespannten Spielern immer schwerer wird.
Hier sollten die Funktionäre des Bezirks Lösungen suchen. Auch Mannschaften, die auswärts schon garnicht mehr antreten - ein 'No Go'.
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK