Ich habe mir die Mühe gemacht und die Partien des letzten Mannschaftskampfes detailliert auseinandergenommen.

Klare Niederlage trotz fünf Weißpartien

Nach unserem fulminanten Saisonstart mit Erfolgen gegen Unterhaching und Freising (Uli berichtete ausführlich) mussten wir am vergangen Sonntag gegen die Schachfreunde vom SK Tarrasch die erste Niederlage hinnehmen. Unsere, vor der Begegnung, in der Tabelle exakt gleichauf liegenden Gastgeber waren mit 2168 gegen 2119 im DWZ-Schnitt favorisiert und wurden dieser Rolle im Ergebnis gerecht. Obwohl wir fünf Weißpartien spielen durften...

Тебя приветствую, моё поражение,
тебя и победу я люблю равно;
на дне моей гордости лежит смирение,
и радость, и боль — всегда одно.
*
Зинаида Гиппиус
(1901)

Kampf und Krampf

[ud] Auch beim zweiten Einsatz durften die Recken als Heimmannschaft antreten. Glücklicherweise konnten wir mit einer stärkeren Truppe in den Kampf ziehen, wodurch wir als leichter Favorit gelten konnten. Zwei weitere Mannschaftspunkte wären famos, um dem drohenden Abstieg ein frühzeitiges Schnippchen schlagen zu können.

YOURE vgly tokyn
My mynd hath brokyn
From worldly lust;
For I haue dyscust
We ar but dust,
And dy we must.
⠇   

*
John Skelton
(1463–1529)

Âventiure

[avɛnˈtyːrə] die; -, -n <aus gleichbed. mhd. Aventiure, dies über altfr. aventure „Ereignis“ zu lat. advenire „herankommen sich ereignen“; vgl. dt. Abenteuer>:
1. ritterliche Bewährungsprobe, die der Held in mhd. Dichtungen bestehen muss.
2. Abschnitt in einem mhd. Epos, das sich hauptsächlich aus Berichten über ritterliche Bewährungsproben zusammensetzt.

[ud] Den ersten Teil unseres Abenteuers dürfen wir neben den Meistern der Ersten bestreiten. Sogar ein Vize-Weltmeister kann bestaunt werden. Dabei hoffen wir, die geballte Expertise möge doch ein wenig auf uns abfärben, unser Spiel aussagekräftiger und wirkungsvoller machen. Ob die Magie gewirkt hat?

Grausame Wechselbäder ertragen, schließlich belohnt

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten!
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.
Versuch’ ich wohl euch dießmal fest zu halten?
Fühl’ ich mein Herz noch jenem Wahn geneigt?
Ihr drängt euch zu! nun gut, so mögt ihre walten,
Wie ihr aus Dunst und Nebel um mich steigt;
Mein Busen fühlt sich jugendlich erschüttert
Vom Zauberhauch, der euren Zug umwittert.
*
Johann Wolfgang Goethe

LogoBSB

   
© LESS ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.