Es war einmal … [Kein guter Anfang und ausgelutscht.] Fangen wir neu an. Es begab sich also zu einer Zeit … [Ach nee, irgendwie auch nicht so toll]. Warum sind Anfänge immer so schwierig?

Die Helden von ZZ4 vor der Arbeit

Es trafen sich 9 mutige Recken oder doch eher wackere Helden?, die auszogen, sich in einem einzigartigen oder zweitigartigen?! [gibt es dieses Wort überhaupt?] Kampf zu beweisen. Jeder von Ihnen auf seine ganze eigene Art und Weise ganz besonders! Leider waren einige unserer weiteren Helden mit anderen wichtigen Heldentaten beschäftigt, womit sie nicht Teil dieser aufregenden Episode wurden.

 

Der Neunte im Bunde (Martin) wurde bereits zu Beginn als Maskottchen auserkoren.

 

Der Siebte und der Jüngste (Samuel) war der Schnellste! Schneller als der Blitz hatte er einen vollen Punkt errungen.

 

Unserem Fuchser, Stephan, reichte leider eine Ungenauigkeit, um eine ruhige Partie zu verderben. In dieser Partie konnte er sich leider nicht als Fuchs auszeichnen.

 

David, der Aufstrebende, und der Achte aus der Riege, konnte ganz gemütlich zusehen, wie sich die anderen aus seiner Bande vergnügten. Ihm blieb nur das Warten auf einen würdigen Gegner leider vergebens.

 

Der Praktiker, Robert, hatte wohl einen unpraktischen Plan in der Tasche. Sein Matchplan wies ungewohnte Schwächen auf und er verlief sich in seiner Partie.

 

Dem Anführer der Bande, Tobi, reichte eine Ungenauigkeit seines Gegners in der Eröffnung. Der Rest der Partie pragmatisch gelöst.

 

Der Stratege der Bande, Alex, machte eben das, was er am besten kann. Den Gegner strategisch an die Wand spielen.

 

Das Ziel unserer Helden, mindestens ein Unentschieden im Kampf zu erreichen, war bereits um 21:30 Uhr erreicht. Jetzt ging es nur noch darum, den Sieg zu erringen.

 

Diese Ehre wurde dem Mutigsten im Bunde, Miguel, zu teil! Mit gesundem Mut und Technik gelang der Erfolg.

 

Der Kampfsau bzw. dem iranischen Tiger, Kuros, war es, gegen 22:15 Uhr, vergönnt den Schlusspunkt in diesen wichtigen (Wett-)Kampf zu setzen. Einfach war es in der Partie nie, aber dafür spannend und abwechslungsreich.

 

Mein Dank gilt der Schwabing Nord für den wunderbaren und spannenden Mannschaftskampf. Eure Räumlichkeiten und Spieler sind und waren angenehm!

   
© LESS ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.