Münchner Mannschaftsmeisterschaft ( MMM )


v Tabelle

Rg Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MP BP
1
SC Garching 1980 4
(1980)
X 4.0 6.0 4.0 5.5 5.0 6.5 4.0
11
35.0
2
SV Weiß-Blau Allianz München 1
(1957)
4.0 X 4.5 4.0 2.0 6.0 7.0 6.0
10
33.5
3
Münchener SC 1836 2
(1942)
2.0 3.5 X 4.5 5.0 2.5 7.0 5.0
8
29.5
4
MSA Zugzwang 82 3
(1895)
4.0 4.0 3.5 X 3.5 4.0 7.0 5.5
7
31.5
5
Schach-Union München 1
(1916)
2.5 6.0 3.0 4.5 X 4.0 3.0 7.5
7
30.5
6
SF Deisenhofen 1
(1880)
3.0 2.0 5.5 4.0 4.0 X 3.0 5.5
6
27.0
7
SC Ismaning 1
(1790)
1.5 1.0 1.0 1.0 5.0 5.0 X 3.0
4
17.5
8
SK Markt Schwaben 1
(1812)
4.0 2.0 3.0 2.5 0.5 2.5 5.0 X
3
19.5

DSB-Logo

Wir schreiben den 14. April 2015: Nach zwei Wochen Pause (Osterferien) ging es an diesem Spieltag gegen den Tabellenletzten Ismaning 1 für uns um alles oder nichts: Jetzt musste ein Sieg her, um die Abstiegsplätze zu verlassen! Eine Niederlage hingegen hätte uns praktisch den Klassenerhalt gekostet. Für Spannung war also gesorgt.

DSB-Logo


Hallo Schachfreunde und Fans der Dritten,

nach der knappen 3,5-4,5-Niederlage gegen den MSC 1836 in der letzten Woche hatten wir gegen die Schachunion wieder etwas gut zu machen: Gegen den nominell gleichstarken Gegner musste ein Sieg her, um nicht auf einem Abstiegsplatz zu landen. Doch leider hatten wir uns auch dieses Mal Schachgöttin Caissa nicht hold: Am Ende fuhren wir wieder nur mit 3,5 Brettpunkten nachhause. 

DSB-Logo

Hallo Schachfreunde und Fans der Dritten,

das Abo ist ausgelaufen - unter diesem Motto kann man unseren Ausflug zur 2. Mannschaft des Traditionsclubs MSC 1836 sehen. Leider startete die Begegnung unter einem schlechten Stern und endete auch unter einem solchen: Zunächst war Torsten nicht da, weil er sich im Wochentag geirrt hatte und darum übersehen hatte, für diesen Spieltag abzusagen. Naja, was soll man machen: wir starteten mit einer kampflosen Niederlage und mit 0-1.

DSB-Logo

Hallo Schachfreunde und Fans der Dritten,

die zweite Runde der MMM spielten wir zuhause in unserem beliebten Bürgerheim. Auch wenn wir uns durch den Wegfall des großen Nebenzimmers das "Kleine" mit der Siebten teilen durften, ließen wir uns davon nicht irritieren: Ich würde die enge Sitzordnung im Nachhinein als Heimvorteil werden . Schließlich spielten wir gegen die nominell zweitstärkste Mannschaft der Liga, Weiß-Blau Allianz 1. Und wir schlugen wie gegen Garching 4 in der 1. Runde noch einmal ein Unentschieden heraus!